04182014Fr

   Ich glaube fest daran, dass die Banken die das Recht auf Herausgabe der Währung haben eine grössere  Gefahr für die Freiheit darstellen als Armeen. - Thomas Jefferson

Vom Pausenplatz direkt zum Geheimdienst

james bondDer Schweizer Staatsschutz setzte ihn auf GlobalisierungskritikerInnen im In- und Ausland an. Jetzt redet der Spitzel über seine Tätigkeit.

Der Mann war ein Spitzel für den Genfer Staatsschutz sowie für den Schweizer Inland­geheimdienst. Er infiltrierte keine Zelle mutmasslicher Terroristen – sondern die globalisierungskritische Organisation Attac in Genf. Von dort aus sollte er Kontakte zu «radikaleren» Gruppen aufbauen.

Weiterlesen auf www.woz.ch

Weitere Beiträge auf WeAreChange Switzerland:
Agent Provocateur - Unterwanderung der Wiederstandsbewegungen und Demonstrationen durch Geheimdienste
Agent Provocateur außer Kontrolle
Agent Provocateur in Stuttgart
Video: Im Dienst der Wirtschaftsmafia | Ein Geheimagent packt aus!
US-Agenten beschatten Schweizer Bürger
Liefern Berufsprovokateure in Toronto Vorwand für Polizeigewalt gegen Demonstranten und Reporter?