04182014Fr

   Wenn du sehr heftig kritisiert wirst, dann musst du irgendetwas richtig gemacht haben, denn man greift nur denjenigen an der den Ball hat. - Bruce Lee

Grass würde Israel-Gedicht jetzt anders schreiben

suedostschweiz.ch - Nach heftiger Kritik hat Literaturnobelpreisträger Günter Grass Formulierungen in seinem Israel-Gedicht relativiert. «Ja, ich würde den pauschalen Begriff 'Israel' vermeiden», sagte er der «Süddeutschen Zeitung» vom Samstag.

weiterlesen auf suedostschweiz.ch

das Gedicht von Grass im Wortlaut: http://www.sueddeutsche.de/kultur/gedicht-zum-konflikt-zwischen-israel-und-iran-was-gesagt-werden-muss-1.1325809

Kommentar von Tom: Laut suedostschweiz.ch behauptete Rolf Hochhuth: "Der Iran habe schliesslich, den Nazis gleich, dem jüdischen Volk mit Ausrottung gedroht." Hierbei handelt es sich um einen Übersetzungsfehler. Richtig lautet die Übersetzung: "Das Besatzerregime muß Geschichte werden". (Quelle)

Eine Pararelle zwischen dem Iran und der National Sozialisten Deutschlands ist nur schon darum falsch, weil die Juden im Iran respektiert werden. (Quelle)

Ähnliche Beiträge auf We Are Change Switzerland
Ahmadinedschad: "Atomwaffen unmoralisch"
Scott Ritter: "Einige der schlimmsten Feinde Israels sind pro israelische Amerikaner."
Juden in Holland müssen um ihr Leben fürchten
Israel liebt Iran und Iran liebt Israel
Christoph Hörstel im Interview über die NATO, Israel und Iran
"Wir weigern uns Feinde zu sein"